Stadtteilforum – Handeln statt Reden

Die seitens der Stadt durchgeführten Stadtteilforen sind aus Sicht der FDP Eberstadt eine gute Plattform die Interessen der Bürgerschaft vor Ort zu erfahren. Allerdings ist es aus Sicht der FDP notwendig zukünftige Foren breiter und früher anzukündigen, sowie kurzfristig erste Maßnahmen vor Ort umzusetzen um den Bürgern zu zeigen, dass die Belange schnell in Handlungen der Verwaltung umgesetzt werden

Der Ortsverband der FDP fordert deshalb von den federführenden Gremien und Personen, nun konkret zu werden. So sollte aus jedem Themenkreis ein machbares, innerhalb von 12 Monaten umsetzbares Projekt identifiziert und realisiert werden. 

Konkret fordern wir Maßnahmen zur Erhöhung der Attraktivität der Eberstädter Innenstadt umzusetzen.  Die Verbreiterung des westlichen Bürgersteigs in der Heidelberger Landstraße zwischen Thomasstraße und Schwanenstraße ab dem nächsten Frühjahr durch die Aufstellung von Blumenkübeln und weiterer Sicherungseinrichtungen, ermöglicht die Entschleunigung des Verkehrs im Ortskern. Die so gewonnene Fläche wird für die Dauer des Tests den Geschäften und Lokalen kostenlos zu Verfügung gestellt mit der Aufforderung dort Out-Door Verkaufsaktivitäten in den Sommermonaten durchzuführen. Wir sind der Überzeugung, so einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Attraktivität und der Akzeptanz der Unternehmen im Bereich des Ortskerns bei den Bürgern leisten zu können.

 

(CH)