Konversion: Konfrontationskurs der Stadt mit BIMA ist fatal

Konversionsflächen in Darmstadt

Eberstadt - Als fatalen Irrweg bezeichnete der Vorsitzende der FDP Eberstadt, Andreas May, den Konfrontationskurs der Stadt bei den Verhandlungen mit der Bima.

 

Die zuständige Baudezernentin, Brigitte Lindscheid, hatte eine Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme angekündigt, durch die notfalls gegen den Willen des Eigentümers Bauland geschaffen werden könnte.

"Eine auf Konfrontation basierende Verhandlungsstrategie kann in absehbarer Zeit nicht zu einer befriedigenden Lösung führen. Das Hoffen der Stadt auf andere Bima-Gesetze macht die Konversion in Darmstadt zu einer dauerhaften Hängepartie. Dabei ist eine schnelle Einigung wegen der kritischen Wohnungssituation in Darmstadt dringend geboten. " sagte May.

 

Die große Diskrepanz der Positionen mache deutlich, dass die Planungen für die Konversionsflächen noch einmal auf den Prüfstand gehören.

 

Darüber hinaus sei eine Vermarktung durch städtische Gesellschaften nicht automatisch die beste Lösung. 

 

Andreas May