Ein Lebensmittelmarkt stärkt den Standort Eberstadt

Eberstadt - „Ein Lebensmittelmarkt im Ortskern stärkt das Gewerbe und steigert die Zukunftsfähigkeit Eberstadts“ sagte Andreas May, Vorsitzender der FDP Eberstadt, auf einer Vorstandssitzung anlässlich des geplanten Bauvorhabens an den City-Arkaden. „Der geplante Standort liegt zentral und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln optimal erreichbar. Das Versorgungsangebot verbessert sich und die Wege für viele Eberstädterinnen und Eberstädter werden kürzer. Wir können mit einer erheblichen Anziehungswirkung in den Ortskern rechnen.“

May wies besonders auf die bevorstehenden Veränderungen durch die Nutzung der Konversionsflächen hin. „Die neuen Wohngebiete werden das Gewerbe Eberstadts und Bessungens entscheidend beeinflussen. Wir müssen diese Chance begreifen und unseren Stadtteil auch weiterhin gut aufstellen.“


Wichtig sei jedoch ein sinnvolles Andienungskonzept. Die Belastung der Anwohner durch Anlieferverkehr müsse minimiert werden. „Die Andienung sollte zentral koordiniert und am besten aus einem Zentrallager erfolgen. Dadurch sind weniger Fahrten notwendig und es werden Ressourcen geschont. Die Zufahrt sollte über die Heidelberger Landstraße erfolgen.“

 

Problematisch sieht May den Wegfall von 40 Parkplätzen vor den City-Arkaden. Hier sei eine Lösung wichtig - möglicherweise auch unter Einbeziehung privaten Engagements.

 

Andreas May

vom 02.05.2012